FREIWILLIGE      FEUERWEHR      REDERZHAUSEN



Aktuelles



13. Januar 2018 Kaltwasser-Challenge 2018:

Ein "Hype" geht durch die bayerischen Vereine. In der Kaltwasser-Grill-Challenge fordern sich die Vereine gegenseitig heraus, im Winter den Grill anzuwerfen. Der Clou: Das ganze soll im Freien und mit den Füßen im Wasser geschehen. Der Erlös dieser Aktion soll dann für sinnvolle Zwecke gespendet werden. Mit diesem vorbildlichen Gedanken haben wir bei der Gaudi dann mitgemacht: Die Feuerwehr Rederzhausen und der Stopselclub Rederzhausen bedanken sich bei dem Stopselclub Eisingersdorf und dem Bauwagen Rederzhausen für die Nominierung. Der Erlös von 300€ geht an den Kindergarten Rederzhausen.



16. Dezember 2017 Fahrsicherheits-Training:

Heute nahmen zwei Maschinisten der Feuerwehr Rederzhausen an einem Fahrsicherheits-Training speziell für Feuerwehrkräfte teil. Marcus Judex und Christopher Becker absolvierten mit unserem Löschfahrzeug die Teststrecke unter verschiedenen Bedingungen um die Gafahren durch Glätte und Nässe zu erfahren. Wir hoffen, dass das Training uns hilft, bei Einsätzen noch zuverlässiger anzukommen.



17. März 2017 Jahreshauptversammlung:

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rederzhausen fand wieder traditionell im Landhaus Sigl statt. Vorstand Gerhard Walz berichtete über die verschiedenen Ereignisse des Vereinslebens im vergangenen Jahr. Egal ob politischer Frühschoppen, Volksfestauszug oder Kameradschaftsabend, es war immer etwas los im Rederzhauser Vereinsleben.
Über die Ereignisse der aktiven Wehr berichtete Kommandant Johann Held: Das reguläre Übungssoll wurde erfüllt und es fanden zusätzliche Übungen für Atemschutzgeräte-Träger, Maschinisten und Gruppenführer statt. Die Umstellung auf den digitalen Funk ist in der Praxis angekommen und wird ganz regulär genutzt. Einsatz-technisch war 2016 ein durchschnittliches Jahr mit 6 Brandeinsätzen und 13 technischen Hilfeleistungen. Insgesamt wurden 214 Einsatzstunden geleistet. Es fällt auf, dass es mehr Einsätze durch fälschlicherweise ausgelöste Brandmeldeanlagen gab.
Auch in der Jugendarbeit hat sich etwas getan. Zusammen mit den Nachbarwehren Ottmaring und Hügelshart wurde zum ersten mal die Zwischenprüfung der neuen modularen Truppausbildung (MTA) abgelegt. Unter den wachsamen Augen von Kreisbrandmeister (KBM) Wolfgang Hittinger mussten die Feuerwehr-Anwärter zeigen, was sie in den letzten Jahren in Theorie und Praxis gelernt haben. Am Ende konnte jeder die ersehnte Urkunde entgegen nehmen.
In den Neuwahlen wurden alle bisherigen Amtsinhaber in ihren Ämtern bestätigt. Wie zuvor werden sich Gerhard Walz als erster Vorstand und Christian Buhlmann als zweiter Vorstand um die Belange des Feuerwehr-Vereins kümmern. Die aktive Mannschaft steht weiterhin unter der Führung von erstem Kommandanten Johann Held und dem zweiten Kommandanten Marcus Judex. Die Wahl des Kommandanten und seines Stellvertreters fanden bereits einige Tage vorher unter Leitung von Bürgermeister Roland Eichmann statt.



13. November 2016 Jugendfeuerwehr:

Heute legte zum ersten mal eine Gruppe von unseren Jugendlichen die Zwischenprüfung für die neue modulare Truppausbildung (MTA) ab. Zusammen mit den Wehren aus Ottmaring und Hügelshart traten sechs Anwärter zur Abnahme an. Unter der Leitung von KBM Wolfgang Hittinger wurden Theorie und Praxis in verschiedenen Gebieten abgefragt. Die Prüfung lief sehr erfolgreich und am Ende durften alle sechs Teilnehmer die Urkunde entgegennehmen.



24. Januar 2016 Frühschoppen:

Inzwischen gehören die Neujahrs-Frühschoppen im Rederzhauser Feuerwehrhaus zur Dorfkultur: An drei Sonntagen am Stück kamen jung und alt zusammen und diskutierten über Gott und die Welt. Der erste Frühschoppen am 10. Januar wurde von einem Bericht aus dem Stadtrat begleitet. Aktuelle und zukünftige Themen aus dem Stadtgebiet wurden von den politischen Vertretern dargelegt und offen besprochen. Den Abschluss der Serie bildete ein Weißwurst-Frühschoppen am 24. Januar. Aktive, Passive und Freunde der Wehr trafen sich zum gemütlichen Beisammensein und genossen einen geselligen Sonntag Vormittag.



01. Januar 2016 Neujahr 2016:

Die Freiwillige Feuerwehr Rederzhausen wünscht ein erfolgreiches Jahr 2016!

Wie alle anderen hoffen auch wir auf ein ruhiges Jahr, ohne größere Zwischengälle. Falls es aber doch zu Einsätzen kommt, können Sie sich wie immer auf uns verlassen!







27. September 2015 Gemeinschaftsübung:

Bei größeren Einsätzen kann keine Feuerwehr alleine arbeiten. Es ist immer die Zusammenarbeit von mehreren Wehren notwendig. Damit diese Zusammenarbeit im Ernstfall möglichst gut funktioniert führen die Wehren Ottmaring, Hügelshart und Rederzhausen jedes Jahr eine große Gemeinschaftsübung durch. Dieses Jahr war die Ottmaringer Wehr Gastgeber und Organisator.
Unter den wachsamen Augen von Kreisbrandmeister Anton Steinhart und Kreisbrandinspektor Franz Hörmann wurde ein Gebäudebrand mit Personenrettung geübt. Übungsobjekt war der Keller des Sportheims in Ottmaring. Die Verletzten konnten von den Atemschutz-Trupps aus Ottmaring und Rederzhausen zügig gefunden und geborgen werden. Zur Wasserversorgung wurde von der Hügelsharter Wehr eine Saugleitung in die Paar gelegt und eine Wasserleitung quer über den Sportplatz aufgebaut. Alle drei Wehren arbeiteten gut zusammen und der Innenangriff konnte schnell erfolgen. Am Ende der Übung traf man sich noch im Ottmaringer Feuerwehrhaus zum gemütlichen Teil.

Bilder gibt es hier



6. März 2015 Jugendwehr:

Gemeinschaft und Teamwork werden bei uns großgeschrieben: Für die Ausbildung der Jugend haben sich die drei Nachbar-Wehren Ottmaring, Hügelshart und Rederzhausen in einer gemeinsamen Jugendwehr organisiert. Dadurch lernen die Jugendlichen nicht nur die Kollegen aus der Nachbarschaft kennen, sondern es ist auch ein echter Gewinn für die Ausbildung selbst. Mit grösseren Gruppen lassen sich auch grössere und Umfangreichere Übungen organisieren, bei denen vom Löschaufbau über Absichern und technischer Hilfeleistung bis zum Angriff alles drankommt. Wir setzen hier bereits auf die neue modulare Trupp-Ausbildung, die optimal auf die tatsächlichen Anforderungen in den drei Ortswehren abgestimmt ist.
Bilder gibt es hier



6. März 2015 Jahreshauptversammlung:

Über ein gutes Jahr konnte Vorstand Gerhard Walz bei der 143. Jahreshauptversammlung im Landhaus Sigl berichten: Auf der gesellschaftlichen Seite gab es im vergangenen Jahr wieder viele Veranstaltungen in Rederzhausen, die stets gut besucht waren. Vom politischen Frühschoppen im Feuerwehrhaus über die verschiedenen Gründungsfeste im Sommer bis hin zur Motorradausfahrt war im Vereinsleben der Feuerwehr immer etwas geboten. Besonders betonte der Vorstand den diesjährigen Kameradschaftsabend mit dem Besuch der Feuerwehr Calw aus Baden-Württemberg.

Kommandant Johann Held berichtete über die feuerwehrtechnischen Ereignisse des letzten Jahres: Das reguläre Übungssoll wurde erfüllt und es fanden zusätzlich eine Reihe von Spezialübungen für Atemschutzträger und Maschinisten statt. Jonas Kölbl und Sebastian Schwandtner konnten den Lehrgang zum Truppführer mit Erfolg abschließen. Aktuell ist die Umstellung vom analogen zum digitalen Funk ein wichtiger Punkt in der Wehr. Die Feuerwehrmänner besuchten bereits praktische Übungen im Feld und theoretische Kurse im Internet um die Umstellung der Technik in den kommenden Monaten möglichst reibungslos durchzuführen. Einsatz-technisch war 2014 ein durchschnittliches Jahr mit 4 Brandeinsätzen und 13 technischen Hilfeleistungen. Insgesamt wurden 150 Einsatzstunden geleistet.

Auch Jugendwart Stefan Koch konnte im 2014 Erfolge verzeichnen. Die Jugendwehr Rederzhausen ist etwas gewachsen und besteht jetzt aus 4 Anwärtern. Zusammen mit den Nachbarwehren Ottmaring und Hügelshart beginnt man jetzt als eine der ersten Wehren im Stadtgebiet mit der neuen Modularen Truppausbildung.

Kreisbrandinspektor Franz Hörmann legte die Fortschritten im Aufbau des Digitalfunks in der Praxis dar und stellte noch einmal die Vorteile der neuen Technik vor allem bei Großschadensereignissen vor. Die Umstellung der Technik kostet zwar durchaus Zeit und Aufwand in der Ausbildung, aber wenn sich die neue Technik erst im Einsatzalltag eingelebt hat, wird die Bedienung genauso einfach von der Hand gehen wie jetzt der analoge Funk. Darüber hinaus lobte er die Jugend für die schnelle Übernahme der neuen modularen Ausbildung. Stadtrat und Feuerwehrpfleger Manfred Losinger bedankte sich im Namen der Stadt Friedberg für die geleistete Arbeit. Er berichtete von dem Fortschritten im Feuerwehr-Bedarfsplan, der momentan von einer unabhängigen Stelle angefertigt wird und zeigte sich zuversichtlich, dass die der gute Zustand der Orstwehren durch diesen Bedarfsplan bestätigt werden wird.



1. November 2014 Infoschau Friedberg:
Die Friedberger Infoschau ging über das ganze Wochenende und gab den Einwohnern die Gelegenheit, Firmen, Vereine und andere Gruppen aus dem Friedberger Umfeld kennenzulernen. Die Freiwillige Feuerwehr durfte da natürlich auch nicht fehlen. Die Friedberger Wehren wechselten sich dabei mit dem Betrieb eines Info-Standes ab. Am Samstag nachmittag fand man unsere Wehr an dem Stand am Lehrerparkplatz des Gymnasiums. Wir demonstrierten unser Fahrzeug und sprachen mit interessierten Leuten über die Freiwillige Feuerwehr. Außerdem kümmerten wir uns um den "Bungee-Run", eine Attraktion für die jüngeren Besucher.










13. September 2014 Besuch der Feuerwehr Stammheim:
Seit unserem Gründungsfest 2012 steht unsere Wehr in gutem Kontakt mit der Feuerwehr Stammheim aus Baden-Württemberg. Letztes Jahr war unsere Wehr zu Gast bei den "Schwaben", dieses Jahr haben sich die Stammheimer ins schöne Bayern gewagt. Zusammen feierten wir einen gelungenen Kameradschaftsabend mit Sau vom Grill und Buffet.
Am nächsten Tag traten die beiden Wehren in einem kleinen Dreikampf gegeneinander an. Disziplinen waren das Aufbauen einer Saugleitung, das Ziehen des Feuerwehrautos mit Muskelkraft und als letzte Disziplin Elfmeterschießen: Das Aufbauen der Saugleitung ging deutlich an die Feuerwehr Stammheim. Beim Ziehen des Feuerwehrauts konnte Rederzhausen aber den Ausgleich wiederherstellen. Schließlich gewann die Feuerwehr Stammheim beim Elfmeterschießen mit 5:4. Der Siegerpreis, ein Fassbier gesponsert von Stefan Koch ging damit an die FFW Stammheim!




Mehr Bilder in der Galerie...






27. September 2013 Gemeinschaftsübung:
Die diesjährige Gemeinschaftsübung wurde von der Feuerwehr Rederzhausen ausgerichtet. Am Abend des 27. September liefen die Sirenen der drei Ortswehren Ottmaring, Hügelshart und Rederzhausen. Brandobjekt war die Maschinenhalle der Familie Buhlmann. In diesem Übungsszenario konnten die drei Wehren üben, wie die Zusammenarbeit bei einem Ernstfall aussehen muss. Die Feuerwehr Hügelshart begann direkt mit dem Aufbau einer Wasserförderung an der naheliegenden Paar, während Ottmaring und Rederzhausen den Angriff vornahmen. Zwei Trupps mit Atemschutz durchsuchten die verrauchte Halle nach Verletzten und brachten diese in Sichrheit.
KBM Anton Steinhart lobte die gute Zuammenarbeit der Ortswehren, die bei dieser jährlichen Gemeinschaftsübung immer wieder unter Beweis gestellt wird. Auch Einsatzleiter Johann Held war mit dem Ablauf der Übung zufrieden. Im Anschluss traf man sich noch im Feuerwehrhaus Rederzhausen zum gemütlichen Beisammensein.



Mehr Bilder in der Galerie...






8. Juni 2013 Vereinsausflug:
Am 8. Juni veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Rederzhausen einen Vereinsausflug nach Baden-Württemberg. Dort werden wir in Stuttgart das Mercedes-Benz Museum besuchen und uns mit der FFW Stammheim treffen. Genauere Informationen gibt es hier.



17. April 2013 Atemschutzübung:
Unter Leitung des sellvertretenden Kommandanten, Marcus Judex, fand heute wieder eine Übung speziell für die Atmenschutzgeräteträger unserer Wehr statt. Einsatzobjekt war ein Haus in der Josef-Schwegler-Straße. Da dieses Gebäde unbewohnt war und in naher Zukunft abgerissen werden soll, konnten hier sehr realitätsnahe und "scharfe" Szenarien geübt werden. In zwei verschiedenen Durchgängen konnten insgesamt vier Trupps unter schwerem Atemschutz einen Innenangriff mit Personenrettung durchführen. Dabei erwarteten die Feuerwehrleute verschiedene Hindernisse sowohl im Keller, als auch im Obergeschoss.
Wir bedanken uns besonders bei Matthias Held für seine Unterstützung und die Bereitstellung des Hauses. Bei solchen Übungen können die Feuerwehrmänner wichtige und vielleicht sogar lebensrettende Erfahrungen sammeln.



Mehr Bilder in der Galerie...






1. März 2013 Jahreshauptversammlung:

Am Freitag, den 1. März 2013, fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rederzhausen statt. Vorstand Gerhard Walz und Kommandant Johann Held begrüßten die Mitglieder und Ehrengäste, die sich im Landhaus Sigl zusammengefunden haben. Als Ehrengäste waren Stadträtin Herta Widmann und Kreisbrandmeister Anton Steinhart anwesend. Vorstand Gerhard Walz eröffnete die Versammlung und berichtete über die Aktivitäten und Veränderungen im Vereinsleben der Feuerwehr.

Im Zentrum stand dabei das Gründungsfest im Juni 2012 anlässlich des 140-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Rederzhausen. Das Fest wurde zusammen mit dem Stopselclub Rederzhausen, der sein 50. Jubiläum feierte, veranstaltet. An den drei Festtagen konnten die beiden Vereine fast 4000 Besucher zählen, sodass das Fest am Ende als ein voller Erfolg gewertet werden konnte. Insgesamt besuchten 54 Vereine das Festzelt an der Lindenauer Straße, darunter auch weiter entfernte Vereine wie der Stopselclub aus Bolsternang oder die Feuerwehr aus Calw/Stammheim. Gerhard Walz bedankte sich noch einmal bei allen Helfern.

Kommandant Johann Held berichtete von einem relativ ruhigem Einsatzjahr. Insgesamt rückte die Wehr zu 11 Einsätzen aus und leistete 101 Einsatzstunden. Im vergangenem Jahr fanden laufend Lehrgänge, Ausbildungen und eine Leitungsprüfung statt. Johann Held bedankte sich bei den verantwortlichen der Stadt Friedberg für die Aufwertung der Ausrüstung: So konnte mit leichter Verspätung ein besonderen Spezial-Auszug für das Löschfahrzeug beschafft werden. Außerdem werden - voraussichtlich im Frühjahr - die teilweise veralteten Schutzanzüge für den Atemschutz durch neue, leistungsfähigere Anzüge ersetzt.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Christopher Becker und Fritz Klose geehrt. Gerhard Kölbl und Peter Edinger erhielten eine Auszeichnung für 30 Jahre Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung bekamen Gerhard und Franz Kusche für 60 Jahre treue Mitgliedschaft in der Feuerwehr Rederzhausen.

Für die nahe Zukunft sehen Vorstand und Kommandant die Feuerwehr Rederzhausen sehr gut aufgestellt und ausgerüstet. Mittel- und langfristig wird der geringe Nachwuchs aber das größte Problem für die Feuerwehr werden. Kreisbrandmeister Anton Steinhart griff in seiner Rede das Thema auf und betonte, dass ein mangelndes Interesse der Jugend für das Ehrenamt nicht nur ein lokales Problem sei, sondern überall zu finden ist. Zudem gilt das nicht nur für die Feuerwehr, sondern auch für alle anderen Rettungs- und Hilfsorganisationen. In Zukunft muss mehr Wert darauf gelegt werden, die Attraktivität und das Interesse für die Feuerwehr zu steigern. Nur so kann die Leistungsfähigkeit der Wehren erhalten bleiben.



8. Februar 2013 2. Rederzhauser Küachle-Backen:
Lieber Freunde der Feuerwehr Rederzhausen, es ist wieder soweit: Wir laden euch herzlich zum Küachla-Backen ins Feuerwehrhaus ein. Beginn ist um 18.00 Uhr.



23. November 2012 Übung:
Für Atemschutzgeräteträger ist es Vorschrift, einmal pro Jahr eine besondere Übung unter Einsatzbedingungen durchzuführen. Ziel dieser Übung ist es, Verhaltensregeln, Teamwork und den Umgang mit dem Gerät unter möglichst realitätsnahem Umständen für den Ernstfall zu proben und zu vertiefen.
Insgesamt nahmen 12 Atemschutzgeräteträger an dieser Übung teil. Da unser Löschgruppenfahrzeug nur über 4 Geräte verfügt, mussten wir uns Material von benachbarten Wehren ausleihen.
Übungslage war ein angenommener Brand im Keller der Rederzhauser Feuerwehrhauses. Der Angriffstrupp rüstete sich bereits während der Fahrt aus und leitete zeitnah den Innanangriff ein. Weitere Trupps standen zur Unterstützung und als Sicherungstrupp bereit. Im Verlauf des Szenarios mussten mehrere Personen gerettet und versorgt und der Brand bekämpft werden. Des Weiteren galt es, Abluft-Öffnungen für den Einsatz des neuen Drucklüfters zu schaffen.
Diese Übung hat wieder deutlich gezeigt, wie groß der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist und wie wichtig es ist, auch in hektischen Situationen den Überblick zu bewahren.
An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei Peter Fasold für seine tatkräftige Unterstützung bedanken!



Mehr Bilder in der Galerie...



26. Oktober 2012 Leistungsprüfung:
Am heutigen Tag konnte wieder eine Löschgruppe unserer Wehr erfolgreich die Leistungsprüfung ablegen. Als Schiedsrichter durften wir dazu Kreisbrandmeister Peter Schattka begrüßen.
Teilnehmer waren: Ulrich Beirle, Marcus Judex, Jonas Kölbl, Katherina Asam, Tobias Schwandtner, Christoph Becker, Gerhard Galle, Michael Weiß und Andreas Walz.



Mehr Bilder in der Galerie...



07. Juli 2012 Schau-Übung in Ottmaring:
Anlässlich ihres 140-jährigen Bestehens veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Ottmaring eine Schau-Übung am Feuerwehrhaus. Zusammen mit den Nachbarwehren und der Drehleiter aus Friedberg wurde ein Brand in einem benachbarten Stadl angenommen und der Löschaufbau vorgeführt. Unsere Wehr baute die Wasserversorgung für die Friedberger Drehleiter auf und stellte 2 Trupps mit Atemschutz, die bei der Rettung von Verletzten halfen.



Mehr Bilder in der Galerie...



11. Februar 2012 Eiszeit in Rederzhausen:
Angesichts der anhaltenden Kältewelle haben sich die Mitglieder der Feuerwehr etwas besonderes einfallen lassen: Eine ganze Woche lang wurde an den Abenden auf dem Spielplatz neben dem Feuerwehrhaus eine Eislauffläche geschaffen. Stück für Stück wurde die Fläche immer wieder mit einem Wasserfilm überzogen, bis das Eis schließlich stark genug war. Am Samstag fand dann die offizielle Einweihung statt. Bereits am Nachmittag wurde die Fläche von den Eisstockschützen erprobt. Ab 18.00 Uhr kamen die Kinder und jung Gebliebenen aus dem Dorf zusammen, um bei Flutlicht die schöne Seite des Winters auszukosten. Bei Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurstsemmeln kommte man am wärmenden Feuer die Kälte auch ohne sportliche Betätigung aushalten.



Mehr Bilder in der Galerie...



28. Mai 2011 Von 11.30 bis 15.30 Uhr fand in Friedberg und Umgebung wieder das Zeitfahren der Bayernrundfahrt statt. Die Strecke führte entlang der Hauptstraße von Ottmaring kommend durch ganz Rederzhausen bis zum Ortsende und weiter Richtung Friedberg. Dafür musste an 9 Stellen in Rederzhausen die Zufahrt zur Hauptstraße gesperrt werden. Auch wenn es wieder einige Mitbürger gab, die trotz der langen Ankündigungen in der Presse und auf der Straße kein Verständnis zeigten, verlief der Einsatz insgesamt relativ ruhig.



18. Februar 2011 Bei der Jahreshauptversammlung hat sich die Vorstandschaft der Feuerwehr Rederzhausen komplett neu aufgestellt.
Der neue Vorstand ist der bisherige Kommandant, Gerhard Walz. Er löst nach 18 Jahren den bisherigen Vorstand Gerhard Kusche ab. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden gab Jürgen Wolf an Christian Buhlmann weiter.
Des Weiteren wurde Ulrich Beirle zum Kassier und Jürgen Wolf sowie Georg Kölbl zu Kassenprüfern gewählt.
Die Aufgaben des ersten und zweiten Schriftführer werden Michael Walz und Leonhard Fürst übernehmen.



14. Januar 2011 Seit den Neuwahlen steht die aktive Mannschaft der Feuerwehr Rederzhausen unter einem neuem Kommando. Nach 12 Jahre Dienstzeit haben der bisherige Kommandant Gerhard Walz und sein Stellvertreter Johann Schwandtner ihre Ämter abgegeben.
Nachfolger sind Johann Held als erster Kommandant und Marcus Judex als stellvertretender Kommandant.



16. April 2010 Vier Mitglieder aus der Jugend legten erfolgreich ihre erste Truppmann-Prüfung ab. Tobias Schwandtner, Sebastian Schwandtner, Jonas Kölbl und Martin Mannhart legten hiermit zusammen mit der Jugend der Feuerwehr Hügelshart den Grundstein für die weiterführende Ausbildung.